Im Bett mit Übungen entspannen

Im Bett mit Übungen entspannen

Hast du keine Lust mehr Schafe zu zählen? Sieben von zehn Erwachsenen sagen, dass sie Angstgefühle und Probleme beim Einschlafen hätten. Bei mir passiert das selten und dann ist es meistens weil ich aufgeregt oder überwältigt bin, weil ich einfach zu viel um die Ohren habe. Meistens hilft es mir, mit meinem Freund Kerem zu sprechen und diese entspannenden Übungen zu machen. Wenn ich morgens aufwache, lache ich über mich selbst: Wenn ich mit 3 Kindern, einem Hund, einem Ex-Mann, meinem Freund und meiner Arbeit klarkommen kann, kann ich auch definitiv alles andere erledigen!

„Her damit!“ ist eine gute Einstellung für eine berufstätige Mutter, dann brauchst du nämlich nur eine große Tasse Kaffee, einen Stift und ein Stück Papier. Es ist Zeit für eine To-Do-Liste! Ich weiß nicht wie es euch geht, aber diese Listen beruhigen mich total und ich finde es befriedigend, mit einem dicken Stift Erledigtes durchzustreichen. Ich mache nie Listen auf meinem Computer, es ist einfach nicht das Gleiche.

Ich möchte dir Übungen zeigen, mit denen du dich entspannen kannst, bevor du schlafen gehst. Die eignen sich auch für Kinder, die im Prüfungsstress sind.

Trage deinen Schlafanzug oder bequeme Kleidung und stelle dein Handy auf lautlos. Schließe deine Augen und denke an deinen letzten Urlaub oder etwas Angenehmes, das dich glücklich macht. Ich möchte, dass du dich jetzt auf deine Atmung konzentrierst. Atme tief in den Magen ein, nicht in die Lunge. Behalte die Luft für eine Sekunde dort und atme dann langsam wieder aus. Wiederhole es fünf Mal, bevor du mit der ersten Übung anfängst.

Beine hoch

upsidedown

Lege dich auf den Rücken und lehne deine Beine gegen eine Wand. Wenn es keine Wand gibt oder wenn sich die Dehnung zu stark anfühlt, kannst du deinen Hintern weiter von der Wand wegschieben. Du kannst diese Übung auch ganz ohne Wand machen, indem du einfach die Beine in einem Winkel von 90 Grad zu deinem Körper nach oben streckst. Lass deine Arme an deinen Seiten ruhen.

Drehung

sittingtwist1

sittingtwist2

Setze dich mit gekreuzten Beinen auf das Bett und lege deine rechte Hand auf dein linkes Knie, deine linke Hand ist hinter dem Rücken. Drehe deinen Oberkörper vorsichtig nach links und unterstütze die Dehnung, indem du etwas Druck auf die Hand ausübst. Lass deinen Blick folgen und schau über deine linke Schulter.

Schaukeln

rocking1

rocking2

Leg dich auf den Rücken und winkle die Knie an. Überkreuze die Knöchel und wickle beide Arme mit gefalteten Händen um deine Schienbeine. Atme aus und rolle dich mit dem Körper hoch, um dich aufzusetzen. Während du zurückrollst, atmest du ein.

Wirbelsäulen-Dehnung

spinaltwist1

spinaltwist2

Lege dich auf deinen Rücken und winkle deine Knie um 90 Grad an. Deine Arme sind seitwärts ausgestreckt und die Handflächen schauen nach oben. Drehe deinen Unterkörper von links nach rechts und halte die Dehnung 15-30 Sekunden lang.

Die Forschung zeigt, dass Menschen, die davon überzeugt sind, dass die Zukunft positive Erfahrungen bringen wird, gut schlafen. Warum machst du diesen Satz nicht zu deinem Mantra: Morgen wird ein toller Tag!