Zuerst Ausdauer oder Gewichtheben?

dsc_0740
Mein eigentliches Ziel ist es, meine Muskelmasse zu erhalten, respektive ein bisschen dazu zu gewinnen (vor allem am Hintern!). Indem ich die letzten beiden Wiederholungen eines Sets nur mit letzter Kraft schaffe, signalisiere ich meinem Körper, dass er nicht stark genug ist und aufbauen sollte. Das letzte, was ich mit diesem Ziel vor Augen brauche, sind ausgeschöpfte Glykogen-Speicher vom rennen auf der Tretmühle. Ohne genügend Energie zu trainieren führt zu vielen negativen Konsequenzen, einschließlich niedrigem Blutzucker und Müdigkeit. Ich wärme mich deshalb nur fünf Minuten lang auf und trainiere dann 40 Minuten. Ich brauche meine ganze Energie, weil ich beim Training oft ein paar Sprünge, Läufe oder Ruderübungen mache und das Ziel verfolge, sowohl die Geschwindigkeit als auch die Kraftanstrengung hoch zu halten. Versuche einmal Kniebeugen zu machen, füge dann Beindrücken und einige Box-Sprünge zum Set hinzu, es ist der Killer!

Ich habe früher mein Ausdauertraining direkt nach dem Gewichtheben gemacht und bin in der Regel eine halbe Stunde Intervall gerannt. Da ich nicht dünner werden will, mache ich seit mehreren Jahren kein Ausdauertraining mehr. Aber ich laufe viel mehr als früher, weil ich jetzt am Bosphorus wohne, wo ich super schöne Spaziergänge machen kann. Auch gehe ich wenn möglich an Treffen mit Freundinnen immer zu Fuss, die stört es nicht, wenn ich sportlich angezogen bin.

Gewichtheben erschöpft deine Glykogenspeicher nicht so stark wie Ausdauer-Trainings. Ich persönlich, habe nach dem Gewichte stemmen immer etwas Energie übrig und laufe immer zu Fuss nach Hause. Wenn du kannst, teile dein Training auf: 4 Mal pro Woche Gewichte heben und an den anderen zwei Tagen rennen oder zügiges laufen. Und plane deine Ausdauersitzungen nicht unmittelbar nach einer Kickbox-Lektion oder deinem Bein-Tag, das Laufen auf supermüden Beinen macht sicher keinen Spass.

Aber: Wenn du einen Marathon laufen oder schnell abnehmen willst, solltest du zuerst laufen! Entscheidend ist dein Ziel: Willst du besser rennen oder Muskeln aufbauen? Tue es, wenn du nicht erschöpft bist, also zuerst. Wenn du sowohl abnehmen und die Muskelkraft steigern willst, kannst du deine Trainingsziele erreichen, indem du die Reihenfolge des Trainings während verschiedener Trainingszyklen wechselst.

Und: Wenn du draußen rennen oder laufen kannst, tue es! Es macht definitiv mehr Spaß, mit Freunden im Wald zu laufen, als im Fitnessstudio auf eine Wand oder einen Fernseher zu starren.


Notice: Undefined index: display_author_ in /home/squatgirl/public_html/wp-content/themes/infashion/includes/author-bio.php on line 12

LEAVE A COMMENT